Die Playgroup präsentierte das Englische Theater

Den Bericht gibt es ebenfalls auf dem Blog der Schülerzeitung:

Die Playgroup präsentierte das Englische Theater


Heute war es wieder so weit: Die Theatergruppe Playgroup kam auch in diesem Jahr mit ihrem neuen Stück „Romeo und Juliet … maybe“, einer umgeschriebenen Liebesgeschichte, welche ursprünglich von William Shakespeare verfasst wurde, an das Perleberger Gymnasiums.
Mit ihrem Humor und Charme begeisterten die drei Schauspieler, die jährlich aus ihrer Wahlheimat Italien kommend in vielen Ländern Europas auf Tour gehen, die Jahrgänge unserer Schule bei gleich mehreren Auftritten und das in englischer Sprache. In diesem Jahr begeht die Gruppe ihr 25. Bühnenjubiläum. Bis zu 2000 Prignitzer Schülerinnen und Schüler konnten nun dieses Jubiläumsstück miterleben, berichtete der Prignitzer heute in seiner Freitagsausgabe.
Eddie Roberts, Simon Edmonds und Francesco Di Gennaro, so die drei Männer mit ihren bürgerlichen Namen, sind wahre Naturtalente im Schauspiel. Das Meiste haben sie sich selber beigebracht, verrieten sie im Anschluss. Dieses Mal gab es eine ganz besondere Herausforderung: Einer der Drei musste in eine Frauenrolle schlüpfen, nämlich der, der Juliet. Doch auch diese Hürde konnten die jung gebliebenen Schauspieler erfolgreich meistern.
Traditionell wurden auch die Schüler in das Stück mit einbezogen, indem sie dieses Jahr Gäste bei einem Fest spielten, wo sie einen klassischen Tanz präsentierten.
Zu guter Letzt standen die Akteure dem jungen Publikum Rede und Antwort. Dabei kam zu Wort, dass im nächsten Jahr bestimmt so einige Kriminalfälle gelöst werden müssen. Denn dann holt die Playgroup „Sherlock Holmes“ auf die Bühne in der Aula unseres Gymnasiums.
Beendet wurde die Veranstaltung mit einem tobenden Applaus von einem faszinierten Publikum.

DSC03995DSC04004DSC04015DSC04018DSC04025DSC04030DSC04051

Text: Amelia Cedrowicz und Marcus J. Pfeiffer
Fotos: Marcus J. Pfeiffer

Kommentare sind geschlossen.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: