Herzlich willkommen

IMG_0019
Unser Lehrerkollegium

Hallo und herzlich willkommen auf der Website des Perleberger Gottfried-Arnold-Gymnasiums. Schön, dass Du uns auf unserer Website besuchst.
Auf den folgenden Seiten bringen wir Dir die Schule im Norden Brandenburgs, in der Kreisstadt der Prignitz, etwas näher. Wir geben Dir Einblicke in die Geschichte der Bildungseinrichtung, stellen einzelne Projekte vor und zeigen Dir die Strukturen bei uns. Außerdem erfährst Du Einzelheiten zu unserem Ganztagsangebot, der Schülerzeitung und sonstigen organisatorischen Abläufen. Für alle Schüler haben wir alle aktuellen Termine zusammengestellt, den Vertretungs- und Stundenplan online geschaltet sowie aktualisieren wir jede Woche den Speiseplan unserer Kantine.
So bist und bleibst Du immer auf dem Laufenden.

Möchtest Du mehr über das Gottfried-Arnold-Gymnasium erfahren?
Check uns mal bei Wikipedia!

Wichtige Seiten auf der Schulhomepage:

Vertretungsplan
Stundenplan
Speiseplan
Termine
Busfahrplan
Wochenplanung

 

Auszeichnung 2018

Der Förderverein unseres Gymnasium zeichnete aus: Das Engagement und besondere Leistungen von Schülern, Lehrern, Eltern oder anderen in der Schule tätigen Personen.

705810c1-9de1-4731-85f9-9387e563e85c

Eintragung ins Ehrenbuch der Stadt Perleberg

» Bürgermeisterin Annett Jura würdigt die besten Schüler und Schülerinnen

Perleberg. Am Montag ehrte Bürgermeisterin Annett Jura die besten Schülerinnen und Schüler des Abschlussjahrgangs 2016/2017 sowie 2017/2018 der Friedrich-Gedike-Oberschule und des Gottfried-Arnold-Gymnasiums mit einer Eintragung ins Ehrenbuch für erfolgreiche Schüler/innen und Sportler/innen der Stadt Perleberg. Hierzu lud die Bürgermeisterin die Schüler/innen, deren Eltern und die Schulleiter/innen in den Trausaal des Perleberger Rathauses ein.
Die Eintragung ins Ehrenbuch ist auch für die Bürgermeisterin etwas ganz Besonderes. „Es ist eine wundervolle Perleberger Tradition, dass sich die Besten des Abschlussjahrgangs ins Ehrenbuch der Stadt eintragen dürfen. Wir zeigen damit der Jugend, dass wir ihre herausragenden Leistungen wahrnehmen und würdigen“, so Annett Jura.
Als bester Schüler 2016/2017 des Gottfried-Arnold-Gymnasiums hat sich Lars Liemer mit einem Notendurchschnitt von 1,0 als Erster ins Ehrenbuch eintragen dürfen. Danach folgten die beiden besten Schüler der Friedrich-Gedike-Oberschule. Mit einem Notendurchschnitt von 1,6 hat Anakin-Wido Baruth als bester Schüler des vergangen Jahres und mit 1,47 hat als beste Schülerin Anne Hermann in diesem Jahr abgeschlossen. Ebenfalls würdigte Bürgermeisterin Annett Jura den 1,0 Notendurschnitt der beiden besten Schüler des Gottfried-Arnold-Gymnasiums, Madita Kudla und Daniel Pöhl.
Schulleiter Veit Goralczyk-Pehl vom Gymnasium und Schulleiterin Britta Barfuß von der Oberschule gratulierten stolz für die erbrachten Leistungen. Beim anschließenden Kaffeetrinken mit der Bürgermeisterin wurde gemeinsam über Ferien, Alltag und Zukunftspläne gesprochen.

Foto (v. l.): Anakin-Wido Baruth, Lars Liemer, Veit Goralczyk-Pehl, Anne Hermann, Annett Jura, Madita Kudla, Jutta Barfuß, Daniel Pöhl vor dem Perleberger Trausaal.

4267766238

Quelle: Stadt Perleberg (inkl. Foto)

 

Zeugnisausgabe der Abiturienten 2018

Am Freitagabend war es soweit, die Abiturienten unseres Gymnasiums bekamen ihre Abschlusszeugnisse in der Rolandhalle von Schulleiter Herrn Goralczyk-Pehl und seiner Stellvertreterin Frau Krieg überreicht. Viele Verwandte und Bekannte kamen, um den feierlichen Akt der Zeugnisausgabe mitzuerleben. Die Moderation der Veranstaltung übernahm Frau Zierke.
Für die Unterhaltung sorgten der Chor mit vielen Liedern, das Blechbläserensemble mit Herrn Gliesche und die beiden Solokünstlerinnen Charlotte Liedert mit dem Lied „So wie du bist“ und Charlotte Zado mit einer eindrucksvollen Rezitation, beide aus der Klasse 7.1.
Mit einer zum Nachdenken anregenden Abschlussrede gab Herrn Goralczyk Pehl den Abiturienten einige gute Ratschläge mit auf den Weg. Zwei der Schulabgänger, Madita Kudla und Daniel Poehl  können sich über besondere Ehrungen freuen, da sie einen Zensurendurchschnitt von 1.0 erreicht haben.
Für alle Schüler dieses Jahrgangs war es ein erfolgreicher Abschluss, denn alle haben ihr Abitur geschafft. Mit der Freude auf den darauf folgenden Abiball, aber auch etwas Wehmut ging der Abend dem Ende zu.

image

Foto und Text: Wilhelm Krassin

 

Streetart Workshop @ Perleberger Spätschicht

Jetzt anmelden unter 03876 781701 !!!

Spätschicht_Per 2018_Fly-001Die Einzelhändler der Perleberger Innenstadt laden am Freitag, 29. Juni, zum Bummeln ein. Sie öffnen ihre Geschäfte zur ersten „Spätschicht“ von 18 Uhr bis Mitternacht. Viele Angebote laden dazu ein, einen wundervollen Abend in der Altstadt zu verbringen.

Ein besonderes Angebot ist der Streetart Workshop für Jugendliche zwischen 14 und 20 Jahren. Er startet bereits um 15 Uhr und wird am Abend fortgesetzt. Die Jugendlichen lernen dabei die Grundlagen des Graffiti. „Dazu kommen Künstler aus Rathenow“, informiert Siw Foge.

Erlernt werden Techniken für den Umgang mit Spraydosen und es besteht die Möglichkeit, unter professioneller Anleitung, eigene Ideen künstlerisch umzusetzen. In lockerer und entspannter Atmosphäre wird an ersten Entwürfen gearbeitet, bevor ab 18 Uhr die Ideen auf Sperrholzplatten Open Air auf dem Großen Markt umgesetzt werden können. Die fertigen Kunstwerke können die Jugendlichen später mit nach Hause nehmen.

Plätze sind noch frei, eine Anmeldung ist aber dringend und kurzfristig erforderlich. Ansprechpartnerin ist Siw Foge im Rathaus. Die Teilnahme kostet zehn Euro und ist bei der Anmeldung zu bezahlen.

Jetzt anmelden unter 03876 781701 !!!

Spätschicht_Per 2018_Fly-002

 

Die etwas andere Woche an unserer Schule

9d063548-da15-47cb-981b-afd25b2258ffWenn aus der Aula Blasmusik erklingt, der örtliche Tierpark verschönert wird  und im Kunstraum „Hidden Secrets“ erforscht werden, dann befinden wir uns mitten in der Projektwoche des Gottfried-Arnold-Gymnasiums Perleberg. Hier wird Vielfalt großgeschrieben!
Wie in jedem Jahr können Schüler über sich hinaus wachsen und selbst als Projektleiter fungieren. Bis Mitte April mussten Lehrer und Schüler, die ein Projekt leiten wollten, ihre Ideen einreichen, welche dann von Anke Hildebrandt, Manuela Tschanz und Giesela Schulz gesichtet wurden. Diese drei Lehrerinnen hielten in diesem Jahr die Fäden in der Hand.
Am 9. Mai stellten dann alle künftigen Projektleiter den Schülern und Schülerinnen auf der Schülervollversammlung ihre Konzepte vor. In der darauf folgenden Woche, galt es sich zu entscheiden. Die Schüler hatten nun Zeit, ihre Erst- und Zweitwünsche abzugeben. Diese Zettel wurden dann fleißig sortiert und Ende Mai hingen die Teilnehmerlisten der einzelnen Projekte aus.

Im Juni war es dann so weit: Die Projektwoche war endlich da!

b22dd374-113a-49fb-b919-7e3e8f8822afVom 18. Juni bis zum 22. Juni arbeitete die ganze Schule in über 19 Gruppen an unterschiedlichsten Themen. Glücklicherweise war wieder für jeden etwas dabei. Musikalisch ging es in den Projekten „Straßenmusik“ und im Bläserensemble zu. Neben Sport- und Kunstprojekten wurden auch die Naturwissenschaften nicht vergessen.
So boten unsere Lehrer Annett Ernst und Wolfgang Steffen an,  mit Ihnen „Experimente der Chemie“ durchzuführen und zu erforschen. Und während die einen sich mit der „Alternativen  Geschichte“ und der Frage „Was wäre wenn,…?“ beschäftigten, machten sich andere an die Arbeit ein Video für die künftigen Siebtklässler zu erstellen. Eine weitere Gruppe begab sich nach Frankreich und erstellte in der Woche einen Reiseführer und erkundete die Regionen des Landes.
695e7ea9-a5c6-4fba-86eb-c584e904ce85Festgehalten wurden die insgesamt 19 Projekte von uns, der Projektgruppe „Dokumentation/Abi 2019“. Die eine Hälfte des Tages stellten wir Überlegungen an bezüglich der Sponsorensuche, der Finanzierung unseres Abiballs etc. und anschließend  schauten wir den einzelnen Projekten über die Schulter, machten Fotos und befragten die Teilnehmer sowie die Projektleiter zu ihren Tätigkeiten. Für jedes Projekt haben wir einen kurzen Steckbrief erstellt, einen kleinen Artikel geschrieben und Interviews geführt.
Am 03. Juli präsentiert jedes Projekt seine Ergebnisse den Mitschülern. Insgesamt stellte die bunte Woche an unserer Schüler für viele wieder ein Highlight des Schuljahres dar und alle hießen diese Abwechslung für willkommen.

Fotos und Text: Projektgruppe Dokumentation

 

Schüler im Märchenland von Oz

4a9299d3-48ac-4d0d-b9c6-593676cd13b2Auch dieses Jahr studierte die Theater AG unseres Gymnasiums wieder ein Theaterstück ein. Nach den Stücken „Der Geizige“ und „Die Physiker“ lockte dieses Jahr „Die Zauberfee von Oz“ hunderte Grundschüler und die Siebten Klassen unseres Gymnasiums in die Aula. Seit der Projektwoche im vergangenen Jahr, übte die AG Leiterin Gisela Schulz mit sieben Schülern aus den Klassen sieben bis neun das selbst angepasste Stück in zwei Besetzungen.

33fae65b-b3f1-4bcc-909e-e52aa5e2ffd8Vor zwei Wochen war es dann soweit: Die Schüler präsentierten ihr Stück zum erstem Mal vor großem Publikum. Nach ca. 45 aufregenden Minuten, kam dann der erleichternde Applaus. In dem Märchen, geht es um Dorothy, ein Mädchen, die mit ihrem im Rollstuhl sitzenden Onkel Henry auf einem Schiff nach Australien fährt, bis sie in einen Sturm geraten und beide Seekrank werden. Sie wachen dann im Reich der Zauberfee von Oz wieder auf, finden dort eine Zeitmaschine und besiegen den Zwergen König, bis sie auf dem Schiff im Glauben geträumt zu haben wieder aufwachen.

3c8d3ee0-aec8-4ba9-b6ab-16b93cb2a5e6Um die Bühne möglichst schön zu gestalten, brachte sich auch die Kunst AG von Manuela Tschanz mit selbst angefertigten Requisiten ein.  Auch die Technik sorgte für die passende Lichtstimmung und die Musik.  Mit viel Lob von Lehrern und Schülern war dann die Woche nach sechs erfolgreichen Vorstellungen vorbei. Nun wird schon das nächste Stück geprobt, was die Theater AG nächstes Jahr auch wieder vorspielen wird.

bbb91f82-aae4-4845-a16d-f8b2db713c03

Fotos und Text: Philipp Falkenhagen

 

Projektwoche 2018

Projekt Projektleiter (Schüler) Projektleiter (Lehrer)
Willkommen künftige 7. Klassen – Videoerstellung
  • Paul Minow (11)
  • Diana Tamplon (12)
  • Frau Krieg
Experimente der Chemie
  • Frau Ernst
  • Herr Steffen
Von Monet bis Kandinsky. Hidden secrets
  • Frau Maaß
  • Frau Tschanz
Bühne frei
  • Lennard Lammers (9.2)
  • Frau Schulz
Straßenmusik
  • Marlena Plabst (10.2)
  • Josef Granzow (10.2)
  • Frau Götte
Alternative  Geschichte
  • Joris Lehmann (10.2)
  • Luca Thiede (10.2)
  • Herr Wolff
Landeskunde Frankreich – Entdeckung der Vielseitigkeit
  • Herr Waldmann
Judo
  • Jonas Zado (9.2)
  • Lukas Schmidt (8.1)
  • Frau Hildebrandt
Handball
  • Malte Schlotthauer (8.3)
  • Tim Richter (8.2)
  • Herr Brandl
Erstellen von Straßen-namen-erläuterungs-schildern
  • Herr Goralczyk – Pehl
GRENZ-wertig
  • Lena Meinert (11)
  • Sophie Schwartz (11)
  • Frau Zierke
Wir verschönern den Tierpark
  • Charlotte Künstler (10.1)
  • Charlotte Zabel (10.1)
  • Frau Günther
Blechbläserensemble
  • Richard Schumacher (11)
  • Henrik Eggert (11)
  • Herr Gliesche
Die Farbe Blau
  • Frau Stephan
  • Frau Köhn
USA-Austausch
  • Frau Hennig
  • Frau Kluge
Gewaltprävention – Cybermobbing
  • Herr Pietzsch
Der Weg in die Unabhängigkeit
  • Ruby Katterrwe (11)
  • Joshua Gura (11)
  • Herr Kliefoth
Dokumentation/Abi 2019
  • Romina Dahnke (11)
  • Frau Kliefoth
Zauberwürfel
  • Antonia Tannenberg (10.2)
  • Julian Büchler (12)
  • Frau Köster

 

Buchvorstellungswettbewerb

Am Montag fand der traditionelle Buchvorstellungswettbewerb zwischen den Schülern der siebten Klassen in der Aula unseres Gymnasiums statt. Die zwei Klassen stellten jeweils drei Schüler, die den Wettbewerb alle mit einer sehr guten Leistung abschlossen. Drei Schülerinnen und unser Lehrer Herr Pietzsch bildeten die Jury. „Alle hielten eine sehr gute Buchvorstellung, doch am besten gefiel mir Amelie Brosig aus der Klasse 7.1 mit dem ersten Band der berühmten Buchreihe Harry Potter“, meint Zuschauer Thore Schwartz. Und so kam es auch: Den ersten Platz belegte Amelie Brosig. Den zweiten Platz konnte Hannes Grunewald und den dritten Platz Paul Schulz erringen.

image
Die besten drei der Buchvorstellung.
Foto und Text: Wilhelm Krassin

 

Vorschläge zur Auszeichnungsveranstaltung

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler,
liebe Lehrerinnen und Lehrer,

am 2. Juli findet die jährliche Auszeichnungsveranstaltung des Fördervereins statt. Ihr könnt bis zum 15. Juni könnt Eure Vorschläge mit einer kleinen Begründung in den Sekretariaten einreichen. Nutzt bitte die Gelegenheit, um das Engegement oder die Leistungen Eurer Mitschüler, Lehrer, Eltern oder anderer in der Schule tätigen Personen auf diesem Wege anerkennen zu lassen. Wir freuen uns auf viele Vorschläge.

Im Namen des Fördervereins
M. Krieg

Quelle: Schulticker

 

Sommerfest 2018

Der Förderverein des Perleberger Gottfried-Arnold-Gymnasiums lädt alle interessierten Schülerinnen und Schüler sowie die Eltern und Freunde des Gymnasiums recht herzlich zum diesjährigen Sommerfest am Mittwoch, 13. Juni 2018, auf den Hof vom Haus I der Schule in die Puschkinstraße ein. Es erwartet Sie ab 18 Uhr ein abwechslungsreiches und buntes Unterhaltungsprogramm der Schülerinnen und Schüler. So wird nicht nur der Chor einen Auftritt haben, seien Sie neugierig auf weitere Darbietungen unterschiedlichster Art. Auch an das leibliche Wohl ist gedacht. Die Tore der Schule stehen für alle offen. Der Eintritt ist frei!

Plakat Sommerfest GAG 2018