Herzlich willkommen

IMG_0019
Unser Lehrerkollegium

Hallo und herzlich willkommen auf der Website des Perleberger Gottfried-Arnold-Gymnasiums. Schön, dass Du uns auf unserer Website besuchst.
Auf den folgenden Seiten bringen wir Dir die Schule im Norden Brandenburgs, in der Kreisstadt der Prignitz, etwas näher. Wir geben Dir Einblicke in die Geschichte der Bildungseinrichtung, stellen einzelne Projekte vor und zeigen Dir die Strukturen bei uns. Außerdem erfährst Du Einzelheiten zu unserem Ganztagsangebot, der Schülerzeitung und sonstigen organisatorischen Abläufen. Für alle Schüler haben wir alle aktuellen Termine zusammengestellt, den Vertretungs- und Stundenplan online geschaltet sowie aktualisieren wir jede Woche den Speiseplan unserer Kantine.
So bist und bleibst Du immer auf dem Laufenden.

Möchtest Du mehr über das Gottfried-Arnold-Gymnasium erfahren?
Check uns mal bei Wikipedia!

Wichtige Seiten auf der Schulhomepage:

Vertretungsplan
Stundenplan
Speiseplan
Termine
Busfahrplan
Wochenplanung

 

Advertisements

Projektwoche 2018

Projekt Projektleiter (Schüler) Projektleiter (Lehrer)
Willkommen künftige 7. Klassen – Videoerstellung
  • Paul Minow (11)
  • Diana Tamplon (12)
  • Frau Krieg
Experimente der Chemie  
  • Frau Ernst
  • Herr Steffen
Von Monet bis Kandinsky. Hidden secrets  
  • Frau Maaß
  • Frau Tschanz
Bühne frei
  • Lennard Lammers (9.2)
  • Frau Schulz
Straßenmusik
  • Marlena Plabst (10.2)
  • Josef Granzow (10.2)
  • Frau Götte
Alternative  Geschichte
  • Joris Lehmann (10.2)
  • Luca Thiede (10.2)
  • Herr Wolff
Landeskunde Frankreich – Entdeckung der Vielseitigkeit  
  • Herr Waldmann
Judo
  • Jonas Zado (9.2)
  • Lukas Schmidt (8.1)
  • Frau Hildebrandt
Handball
  • Malte Schlotthauer (8.3)
  • Tim Richter (8.2)
  • Herr Brandl
Erstellen von Straßen-namen-erläuterungs-schildern  
  • Herr Goralczyk – Pehl
GRENZ-wertig
  • Lena Meinert (11)
  • Sophie Schwartz (11)
  • Frau Zierke
Wir verschönern den Tierpark
  • Charlotte Künstler (10.1)
  • Charlotte Zabel (10.1)
  • Frau Günther
Blechbläserensemble
  • Richard Schumacher (11)
  • Henrik Eggert (11)
  • Herr Gliesche
Die Farbe Blau  
  • Frau Stephan
  • Frau Köhn
USA-Austausch  
  • Frau Hennig
  • Frau Kluge
Gewaltprävention – Cybermobbing  
  • Herr Pietzsch
Der Weg in die Unabhängigkeit
  • Ruby Katterrwe (11)
  • Joshua Gura (11)
  • Herr Kliefoth
Dokumentation/Abi 2019
  • Romina Dahnke (11)
  • Frau Kliefoth
Zauberwürfel
  • Antonia Tannenberg (10.2)
  • Julian Büchler (12)
???

 

Buchvorstellungswettbewerb

Am Montag fand der traditionelle Buchvorstellungswettbewerb zwischen den Schülern der siebten Klassen in der Aula unseres Gymnasiums statt. Die zwei Klassen stellten jeweils drei Schüler, die den Wettbewerb alle mit einer sehr guten Leistung abschlossen. Drei Schülerinnen und unser Lehrer Herr Pietzsch bildeten die Jury. „Alle hielten eine sehr gute Buchvorstellung, doch am besten gefiel mir Amelie Brosig aus der Klasse 7.1 mit dem ersten Band der berühmten Buchreihe Harry Potter“, meint Zuschauer Thore Schwartz. Und so kam es auch: Den ersten Platz belegte Amelie Brosig. Den zweiten Platz konnte Hannes Grunewald und den dritten Platz Paul Schulz erringen.

image
Die besten drei der Buchvorstellung.
Foto und Text: Wilhelm Krassin

 

Vorschläge zur Auszeichnungsveranstaltung

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler,
liebe Lehrerinnen und Lehrer,

am 2. Juli findet die jährliche Auszeichnungsveranstaltung des Fördervereins statt. Ihr könnt bis zum 15. Juni könnt Eure Vorschläge mit einer kleinen Begründung in den Sekretariaten einreichen. Nutzt bitte die Gelegenheit, um das Engegement oder die Leistungen Eurer Mitschüler, Lehrer, Eltern oder anderer in der Schule tätigen Personen auf diesem Wege anerkennen zu lassen. Wir freuen uns auf viele Vorschläge.

Im Namen des Fördervereins
M. Krieg

Quelle: Schulticker

 

Sommerfest 2018

Der Förderverein des Perleberger Gottfried-Arnold-Gymnasiums lädt alle interessierten Schülerinnen und Schüler sowie die Eltern und Freunde des Gymnasiums recht herzlich zum diesjährigen Sommerfest am Mittwoch, 13. Juni 2018, auf den Hof vom Haus I der Schule in die Puschkinstraße ein. Es erwartet Sie ab 18 Uhr ein abwechslungsreiches und buntes Unterhaltungsprogramm der Schülerinnen und Schüler. So wird nicht nur der Chor einen Auftritt haben, seien Sie neugierig auf weitere Darbietungen unterschiedlichster Art. Auch an das leibliche Wohl ist gedacht. Die Tore der Schule stehen für alle offen. Der Eintritt ist frei!

Plakat Sommerfest GAG 2018

 

Zu Gast im Deutschen Bundestag

Am Donnerstag bekam der Bundestagsabgeordnete für die Prignitz, Sebastian Steineke, Besuch aus Perleberg. Ca. 26 Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse des Gottfried-Arnold-Gymnasiums weilten auf Einladung Steinekes in Berlin, um u.a. den Deutschen Bundestag zu besichtigen. „Das war nicht der erste Besuch aus dem Perleberger Gymnasium. Auch in den vergangenen Jahren besuchten mich bereits Schüler dieser Schule,“ freut sich Steineke. Neben dem Gespräch mit dem Abgeordneten und einem Mittagessen stand auch der Besuch einer Plenarsitzung auf dem Programm. In dieser Woche wurde erstmals der Bundeshaushalt 2018 im Parlament besprochen. Das konnten die Schülerinnen und Schüler hautnah miterleben.
Im Gespräch mit Sebastian Steineke löcherte die äußerst interessierte Gruppe den Abgeordneten mit vielen Fragen, z.B. zu den Abläufen und Abstimmungsmöglichkeiten im Plenum oder auch zum Arbeitsalltag eines Bundestagsabgeordneten. Natürlich waren auch politische Fragen wie die Zusammenarbeit mit der Schwesterpartei CSU präsent.
„Solche Besuche sind eine schöne Gelegenheit für Schüler, einen Einblick in meine Arbeit und in das Parlament zu erhalten. Ich danke den Schülern des Perleberger Gymnasiums für ihr Interesse und freue mich, dass sie bei uns hoffentlich einen tollen Tag erleben konnten,“ so Steineke abschließend.

869

Quelle: Büro des Wahlkreisabgeordneten Sebastian Steineke (inkl. Foto)

Projektwoche 2018

Einen etwas anderen Unterricht erleben die Schüler unseres Gymnasiums in diesem Jahr wieder kurz vor den Sommerferien. Vom 18. bis zum 22. Juni findet an unserem Gymnasium wieder traditionell die Projektwoche statt. Mit Sport, Kreativität, Kultur, Geschichte und Naturwissenschaft wird die Projektwoche bestimmt für alle interessant. Insgesamt wird es 19 Projekte geben. Eine Übersicht gibt es hier:

Projekt Projektleiter (Schüler) Projektleiter (Lehrer)
Willkommen künftige 7. Klassen – Videoerstellung Paul Minow (11)
Diana Tamplon (12)
Frau Krieg
Experimente der Chemie Frau Ernst
Herr Steffen
Von Monet bis Kandinsky. Hidden secrets Frau Maaß
Frau Tschanz
Bühne frei Lennard Lammers (9.2) Frau Schulz
Straßenmusik Marlena Plabst (10.2)
Josef Granzow (10.2)
Frau Götte
Alternative  Geschichte Joris Lehmann (10.2)
Luca Thiede (10.2)
Herr Wolff
Landeskunde Frankreich – Entdeckung der Vielseitigkeit Herr Waldmann
Judo Jonas Zado (9.2)
Lukas Schmidt (8.1)
Frau Hildebrandt
Handball Malte Schlotthauer (8.3)
Tim Richter (8.2)
Herr Brandl
Erstellen von Straßen-namen-erläuterungs-schildern Herr Goralczyk – Pehl
GRENZ-wertig Lena Meinert (11)
Sophie Schwartz (11)
Frau Zierke
Wir verschönern den Tierpark Charlotte Künstler (10.1)
Charlotte Zabel (10.1)
Frau Günther
Blechbläserensemble Richard Schumacher (11)
Henrik Eggert (11)
Herr Gliesche
Die Farbe Blau Frau Stephan
Frau Köhn
USA-Austausch Frau Hennig
Frau Kluge
 Gewaltprävention – Cybermobbing Herr Pietzsch
Der Weg in die Unabhängigkeit Ruby Katterrwe (11)
Joshua Gura (11)
Herr Kliefoth
Dokumentation/Abi 2019 Romina Dahnke (11) Frau Kliefoth
Zauberwürfel Antonia Tannenberg (10.2)
Julian Büchler (12)
???
Alle Angaben ohne Gewähr!

 

Welcher Beruf passt zu mir?

828f6428-9bc3-4ab3-8ec7-2815f22b2c7fUm diese Frage für sich beantworten zu können, meldeten sich auch dieses Jahr wieder viele Schüler beim 16. Zukunftstag an. Die 4000 verfügbaren Plätze verteilten sich auf Hunderte Brandenburger Unternehmen, die ihre Berufe am 26. April vorstellten und Ausbildungsplätze anboten.
So auch die Schacht GmbH aus Wittenberge, bei der einige Redakteure der Schülerzeitung GAG Times vor Ort waren. Am Vormittag begann die Vorstellung. Zuerst wurden die Schüler über das 1990 gegründete Unternehmen informiert, dann über die Produkte und zum Schluss über die Berufe und Ausbildungen. Nach einer Präsentation über das Unternehmen, wurden sie durch Büros und die Produktionshalle geführt.
ea16c792-65c4-4a17-827a-f7ae44d4915cDort wurden zwischen Trafostationen und Schaltanlagen die Produktionsschritte und dafür benötigten Maschinen gezeigt. Bevor der Vormittag endete, redeten die Schüler mit einem Auszubildenden der, seine persönlichen Erfahrungen mitteilte. „Auch schön ist es immer, wenn man drei Tage im Unternehmen ein kurzen Crashkurs durch alle Bereiche macht, um sich einen Eindruck zu verschaffen“, sagte Mitarbeiter Robert Laabs. Denn zudem ist auch für alle Interessierten die Möglichkeit offen, ihr reguläres Praktikum dort zu machen.

6a22cb0a-6556-4a56-ba67-bcc5bf8ba06d

Text und Fotos: Philipp Falkenhagen

 

In Kostümen das letzte Mal zur Schule

Vom 9. bis 13. April fand die alljährliche Mottowoche vom zwölften Jahrgang unseres Gymnasiums statt. Jeden Tag wurde sich passend zu einem neuen Thema kostümiert. Die Mottowoche findet jährlich vor den alles entscheidenden Abiturprüfungen statt, um das Ende der Schulzeit einzuläuten.


Montag: Kindheitshelden

MW Montag

Dienstag: 70er/80er/90er

MW Dienstag

Mittwoch: Kulturen und Länder

MW Mittwoch

Donnerstag: Alles ist möglich

MW Donnerstag

Freitag: James Bond

MW Freitag 1

MW Freitag 2

Fotos: Jahrgang

 

Stärken und Schwächen auf dem Prüfstand

Die siebten Klassen unseres Gymnasiums sind am Montag nach Pritzwalk zur Bildungsgesellschaft gefahren. Dort nahmen sie an einer Potenzialanalyse teil. Bei einer Potenzialanalyse werden die Stärken und Schwächen genauer beobachtet. Aus diesen Schlüssen sollen die Schüler ihren passenden Berufsweg finden. Die Klassen 7.1 und 7.2  mussten knifflige Aufgaben lösen, bei denen die Mitarbeiter der Bildungsgesellschaft den Teamgeist und auch die Selbstständigkeit genauer beobachteten. Ein Steckbrief sollte dazu helfen sich selbst richtig einschätzen und zu bewerten können. Die Auswertung folgt in wenigen Tagen.

88138356-8bfe-42c9-8736-a1fcfade5bbd

Foto und Text: Wilhelm Krassin

 

Schulwettbewerb zum deutsch-polnischen Geschichtsbuch „Europa – Unsere Geschichte“

Bildungsministerin Britta Ernst ruft Brandenburger Schulen dazu auf, sich am Schulwettbewerb zum deutsch-polnischen Geschichtsbuch zu beteiligen. Damit setzt sie Impulse für den Einsatz des Lehrbuchs im Geschichtsunterricht.

Noch bis zum 20. April können sich Brandenburger Grundschulen und weiterführende Schulen um die Bände 1 und 2 der Schulbuchreihe „Europa – Unsere Geschichte“ bewerben. Geschichtslehrkräfte und Fachkonferenzen ausgewählter Schulen bekommen damit die Möglichkeit, sich mit den Inhalten und der Gestaltung des deutsch-polnischen Geschichtsbuchs vertraut machen. Zehn Schulen, die sich im Ergebnis entschließen, das Lehrbuch im Unterricht einzusetzen, bekommen als „Starthilfe“ kostenfrei jeweils einen Klassensatz der Bände 1 und 2 für die Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern.

Bildungsministerin Britta Ernst: „Das deutsch-polnische Geschichtsbuch bereichert den Geschichtsunterricht um neue Themen und kann helfen, die unterschiedlichen Blickwinkel der Schülerinnen und Schüler zu erweitern. Ich würde mich freuen, wenn das Lehrbuch noch stärker als bisher Eingang in die Schulpraxis findet.“

Das Schulbuch wurde gemäß der Lehrplanerfordernisse von deutschen und polnischen Experten gemeinsam erarbeitet und kann im deutschen und polnischen Geschichtsunterricht der Sekundarstufe I in identischer Form – lediglich in unterschiedlichen Sprachfassungen – eingesetzt werden. Das Buch soll die europäische und die Globalgeschichte unter besonderer Berücksichtigung deutsch-polnischer Perspektiven vermitteln und dazu beitragen, das historische Bewusstsein der jungen Generation in beide Richtungen zu erweitern. Beide Bände sind nach der Lernmittelverordnung im Land Brandenburg zugelassen und dürfen im Unterricht benutzt werden.

Band 1 zu Ur-/Frühgeschichte, Antike und Mittelalter war 2016 von den damaligen Außenministern Deutschlands und Polens, Steinmeier und Waszczykowski, gemeinsam mit Ministerpräsident Woidke in Berlin präsentiert worden und hatte breite Beachtung gefunden. Band 2 zur Frühen Neuzeit, der Epoche von der Renaissance bis zum Wiener Kongress, wurde im November 2017 von Bildungsministerin Ernst und der polnischen Bildungsministerin Anna Zalewska im polnischen Krzyżowa (Kreisau) vorgestellt. Die Bände 3 (19. Jahrhundert) und 4 (20. Jahrhundert bis in die Gegenwart) werden 2019 bzw. 2020 erscheinen.

Die Schulbuchreihe „Europa – Unsere Geschichte“ wird von den Verlagen Eduversum und WSiP verlegt. Für die politische Koordination und Förderung des Projekts sind auf deutscher Seite die Kultusministerien der Länder – unter Federführung des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg – sowie das Auswärtige Amt verantwortlich. Mit der Sicherung der wissenschaftlichen Expertise an dem Projekt sind die Vorsitzenden der Gemeinsamen Deutsch-Polnischen Schulbuchkommission betraut. Die wissenschaftliche Koordination haben das Georg-Eckert-Institut – Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung in Braunschweig und das Zentrum für Historische Forschung Berlin der Polnischen Akademie der Wissenschaften inne.

Quelle: Ministerium für Bildung, Jugend, Sport und Tourismus