Schulchor

Zwischen Noten, Akkorden und einer Menge Spaß

Seit mehr als 25 Jahren gibt es nun schon das Gottfried-Arnold-Gymnasium Perleberg und seit fast genauso langer Zeit auch schon unseren Schulchor.
Der Chor ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Schule, wozu der ehemalige Musiklehrer Herr Gerhardt sowie die Gesangspädagogin Frau Bockler enorm beigetragen haben.
Im Jahre 1991 fand die Neueröffnung der Schule statt. Dies war die Geburtsstunde des Chores. Anfangs war unsere  Musiklehrerin Frau Götte die musikalische Leiterin, bevor zur Jarhundertwende der damalige Musiklehrer Herr Gerhardt die Leitung übernahm, später zusammen mit dem Schüler Nico Schloß. Im ersten Jahre nach der Eröffnung gab es sogar einen Lehrerchor, der sich dann allerdings wieder auflöste.
Zu einen der ersten Auftritte zählt die Feierlichkeit zur Namensgebung des Gottfried-Arnold-Gymnasiums in der St. Jacobi Kirche.
Zur Jahrtausendwende entstand die eigenständig arbeitende Schülergruppe SongSouci, geleitet von der damaligen Schülerin Melanie Geißler. Die jungen Musikerinnen und Musiker hatten viele nennenswerte Auftritte und holten einige Preise an unsere Schule. Es bildeten sich einige Schüler heraus, darunter Sven Fliege und Inga Philipp, die später in den Bereich Musik beruflich starteten.
Mit der Zeit enstanden einige Traditionen beim Schulchor, darunter das alljährliche Weihnachts- und Sommerkonzert, auf denen der Chor die Ergebnisse der intensiven Arbeit der letzten Wochen und Monate präsentiert. Und was sich bis jetzt jedes Mal bestätigt hat, ist, dass es den Leuten gefällt und sie von Jahr zu Jahr mehr mitgehen. Doch all das ist natürlich nicht möglich, ohne den Chorleiter Frank Wedel, der ein sehr offener Mensch ist und mit dem wir nicht nur viele tolle Lieder einstudieren, sondern auch mal über das Leben reden können. Unterstützung erhält er von unserer Musiklehrerin Frau Götte und früher auch von unserer damaligen Leherin Frau Kohlmeyer, die ebenfalls zu dem Gelingen unserer Stücke beitragen.
Aber das Wichtigste für uns ist und bleibt, dass uns die ganze Sache Spaß macht und es nicht nur auf das musikalische Talent oder Ähnliches ankommt. Doch falls der Spaß einmal zu kurz kommt oder man einen schlechten Tag hat, dann wird man durch die Freunde im Chor aufgemuntert und durch das gemeinsame Singen sieht die Welt nicht mehr ganz so trüb aus.
Alles in einem bleibt einem nichts anderes übrig als zu sagen: Der Chor ist eine tolle Sache und bietet jedem, der Lust und Spaß am Singen hat, hervorragende Möglichkeiten, dies auch in der größeren Gruppe zu tun. Und für die ganz großen Sängerinnen und Sänger ist ein Solo natürlich auch allemal drin!

Zum Schluss lässt sich sagen: Bis zum nächsten Chorkonzert – hoffentlich bist du dabei!

Verfasst von Moritz Brauer und Marcus J. Pfeiffer

Auszug aus 20 Jahre Gottfried-Arnold-Gymnasium / 150 Jahre Grundsteinlegung, 2011, Seite 64-65 (geändert und ergänzt)

Chor
Vorbereitungen und letzte Proben zu den alljährlichen Weihnachtskonzerten.
DSC_0010
Proben zu dem Schulmusical „Linie 1“ im Jahr 2014.

Fotos: Marcus J. Pfeiffer

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s