Reiko Viereck (1997)

1. Worin bestand Ihr berufliches Ziel in der Schulzeit und was ist daraus geworden?
Kaufmann
– eingetreten

2. Was haben Sie nach dem Abitur gemacht?
Studium
– Betriebswirtschaft

3. Welche Fähigkeiten haben Sie an unserem Gymnasium erworben, die für Ihren späteren Werdegang besonders hilfreich waren?
– selbstständiges Arbeiten

 

4. Woran erinnern Sie sich besonders gerne?
Klassenfahrten
– manche Mitschüler, Lehrer

 

5. Haben Sie noch Kontakt zu Ihren ehemaligen Schulkameraden/Lehrern?
– zu ca. 20 % der Mitschüler
– Lehrer: Schwiegermutter, durch heutige Familie

 

6. Worauf sind Sie besonders stolz?
– Abitur
– Familie

 

7. Was waren Ihre damaligen Interessen und sind diese bis heute erhalten geblieben?
Interesse für Technik ist geblieben
– manche Hobbys wegen Familie nicht mehr möglich
– ab und zu Tennis spielen

8. Welche Wünsche/Pläne haben Sie für Ihre Zukunft?
Alles soll so bleiben, wie es ist, und dass gut weiter läuft.

 

9. Was hätten Sie sich für Ihre Schulzeit zusätzlich gewünscht?
– das Heranfühlen an Berufe

 

10. Welche Tipps würden Sie uns mit auf den Weg geben?
Auch versuchen, das zu lernen, wo man denkt, dass man es nicht braucht.

 

 

 

(mündliches Interview, geführt am 5.10.10)

[Die hier wiedergegebenen Antworten ensprechen nicht durchgängig den wortwörtlich geäußerten. Das Interview wurde nicht aufgezeichnet.]