Fotoprojekt “Illusionen”

Fotografieren mal anderes

Wer wollte auch schon immer mal in einer Tasse sitzen? Oder die beste Freundin in Miniaturform in die Stepenitz schubsen? Mit solchen und vielen Perspektivfotografien beschäftigte sich das „Fotoprojekt Illusionen“, unter der Leitung von Sophie Loebjinski. Die insgesamt 20 Teilnehmerinnen aus unterschiedlichen Jahrgangsstufen fotografierten die ganze Woche über unterschiedliche Motive in den verschiedensten Perspektiven, sodass plötzlich kleine Dinge riesig erschienen und Menschen ganz klein.


DSC_1064_00005

Steckbrief

Projektleiter: Sophie Loebjinski

Betreuende Lehrkraft: Frau Günther

Teilnehmerzahl: 20

Tätigkeiten: Erschaffen von Fotos mit Illusionen

Ziele: Ausstellung der Fotos im Restaurant „Das Paradies“

Highlight: Fahrradtour mit zahlreichen Perspektivmöglichkeiten


Interview mit Lilly Keck (8.1):

Wieso hast du dich für dieses Projekt entschieden?

Lilly: „Ich habe mich dafür entschieden, weil ich das Fotografieren sehr interessant finde und mich die verschiedenen Perspektiven bei Fotos interessieren bzw. die daraus entstehenden Illusionen, das wollte ich näher kennenlernen.“

Wusstest du schon viel über Fotografie?

Lilly: „Ja einiges, aber hier haben wir viel Neues gelernt.“

Also Fotografierst du auch in deiner Freizeit?

Lilly: „Ja, aber nicht so professionell wie hier.“

Wie hat dir das Projekt bis jetzt gefallen?

Lilly: „Spannend, wir haben viele neue Dinge gesehen und gelernt.“

Was erwartest du dir von dem Projekt?

Lilly: „Ich erwarte, dass wir noch mehr Fotos machen und auch weiter als Gruppe so schön zusammenarbeiten.“


Interview mit Lara Erdmann (8.1):

Wieso hast du dich für dieses Projekt entschieden?

Lara: „Ich habe mich für das Projekt entschieden, weil ich gerne Fotos mache, mich für Fotografie sehr interessiere und mir wünsche, hier neue Techniken für unterschiedliche Perspektiven zu erlernen.“

Wusstest du schon viel über Fotografie?

Lara: „Ja, na klar. Durch das Internet hat man sich ja schon ein bisschen schlaugemacht.“

Also fotografierst du auch in deiner Freizeit?

Lara: „Ja, relativ viel.“

Wie fandest du das Projekt bis jetzt?

Lara: „Ich fand es bis jetzt sehr gut, da wir hauptsächlich selber Ideen mit einbringen können und diese dann auch umsetzten durften, so wie wir wollten.“

Was erwartest du dir von dem Projekt noch?

Lara: „Ich erwarte, dass noch weiterhin schöne Bilder entstehen und wir noch viel Spaß haben werden.“


Bildergalerie: