Vivian Lippstreu (2009)

1. Worin bestand Ihr berufliches Ziel in der Schulzeit und was ist daraus geworden?
Game Design, dieser Wunsch war aber nicht finanzierbar.

2. Was haben Sie nach dem Abitur gemacht?
2009 habe ich eine kaufmännische Ausbildung in einer Internetagentur in Schwerin begonnen, diese allerdings wegen regelmäßigen unbezahlten Überstunden abgebrochen. Anschließend durchlief ich diverse Praktika. Momentan mache ich ein duales Studium zum Betriebswirt (WA) im BBZ in Wittenberge.

3. Welche Fähigkeiten haben Sie am GAG erworben, die für Ihren späteren Werdegang besonders hilfreich waren?
Das richtige Halten von Vorträgen oder das Sprechen vor einem Auditorium im Allgemeinen. Wenn ihr bei Frau Köhn Unterricht habt, könnt ihr dort eine Menge mitnehmen, was euch dann vor allem bei Bewerbungsgesprächen und in der Ausbildung oder im Studium nützlich ist.

4. Woran erinnern Sie sich besonders gerne?
An die Pausen und meinen Englisch-LK.  🙂

5. Haben Sie noch Kontakt zu Ihren ehemaligen Schulkameraden/Lehrern?
Ja.

6. Worauf sind Sie besonders stolz?
Alle Mathe-Klausuren überstanden zu haben.

7. Was waren Ihre damaligen Interessen und sind diese bis heute erhalten geblieben?
Zocken, zeichnen und schlafen, daran hat sich nicht großartig was geändert.

8. Welche Wünsche/Pläne haben Sie für Ihre Zukunft?
Erst einmal mein Studium beenden und dann weitersehen.

9. Was hätten Sie sich für Ihre Schulzeit zusätzlich gewünscht?
Sozialkunde, so wie sie es in Mecklenburg-Vorpommern anbieten.

10. Welche Tipps würden Sie uns mit auf den Weg geben?
Hm … Bei der Berufswahl am besten nichts überstürzen, nehmt euch ruhig die Zeit, gründlich zu recherchieren und darüber nachzudenken, was ihr machen wollt (und bleibt dabei auch realistisch!). Ansonsten viel Glück und Ausdauer für eure Bewerbungen! 🙂

Okt. 2010