Christina Schoop (2000)

1. Worin bestand Ihr berufliches Ziel in der Schulzeit und was ist daraus geworden?
Ziel damals:Architekturstudium, dann Bauleitung
was daraus wurde: Architekturstudium mit Abschluss Dipl.-Ing (FH Architektur), dann Bauleitung, heute Projektleitung Bau

2. Wie sah/sieht Ihr beruflicher Werdegang nach dem Abitur aus?
2000: Abitur
bis 2001: Praktikum zur Vorbereitung auf das Studium in Perleberg
ab 2001 bis 2007: Studium Architektur in Buxtehude
ab 2005 bis 2007: Praktikantin und Werkstudent in einer Baufirma
seit 2007: Bau- und Projektleitung in einer mittelständischen Baufirma aus Osnabrück, Tätigkeitsort Hamburg

3. Welche Fähigkeiten haben Sie am Gottfried-Arnold-Gymnasium erworben, die für Ihren späteren Werdegang besonders hilfreich waren?
strukturiertes Arbeiten (Geografie Herr Schabrod), ansonsten nicht sehr viel, da man mit seinen Aufgaben wächst, auch das Studium hilft nur zu 25 %
Alles andere ist Learning bei Doing!!!

4. Woran erinnern Sie sich heute auf Rückblick Ihrer Schulzeit besonders gern? Politikunterricht ab Klasse 11 (Lehrername ist nicht mehr greifbar)
Herrn Schabrod (Geografie)

5. Haben Sie noch Kontakt zu Ihren ehemaligen Schulkameraden/Lehrern?
nein

6. Worauf sind Sie bezüglich Ihrer Schullaufbahn besonders stolz?
alles durchgezogen zu haben

7. Was waren Ihre damaligen Interessen und sind diese bis heute erhalten geblieben?: erfolgreich die Zukunft meistern
Ziel bis heute aktuell, zus. gesund zu bleiben!

8. Welche Wünsche bzw. Pläne haben Sie für Ihre Zukunft?
erfolgreich die Zukunft meistern
Gesund zu bleiben!

9. Was hätten Sie sich für Ihre Schulzeit zusätzlich gewünscht?
mehr Ausdauer beim Lernen
aus heutiger Sicht würde ich mehr aufpassen in der Schule

10. Welche Tipps würden Sie der heutigen Schülerschaft mit auf den Weg geben?
A
lles wird gut und geht vorüber, hinterher ist das Vergangene immer besser!
 

(Juli 2016)