Backen gegen den Rassismus

 
Bild 2Am Mittwoch traf sich die „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“-Gruppe unserer Schule, um zu backen. Unter dem Motto „Süßes gegen Braunes“ wurden die Plätzchen mit Motiven gegen Rechts verziert. „Wir wollen mit den Plätzchen Aufmerksamkeit für unsere Gruppe und unsere Projekte erzielen.  Zudem denke ich, um wirklich etwas gegen Rassismus zu tun, muss das Thema an die Öffentlichkeit getragen werden und das eben mithilfe von Aktionen wie dieser“, erklärt Tim Richter (Klasse 9.2), Leiter der Aktionsgruppe.

 

b8ba591d-89ce-4580-824e-b349a307c9cbAm Donnerstagmittag war es dann auch soweit, die Gruppe trug ihre Plätzchen und die Botschaft dahinter an die Öffentlichkeit. Zuerst verschenkte die Gruppe ihre Plätzchen auf dem Großen Markt und in der Bäckerstraße. Danach besuchte die Gruppe Bürgermeisterin Annett Jura, welche die Überraschung mit Botschaft sehr erfreute.  „Ich finde, es war eine gelungene Aktion, denn wir bekamen viel positives Feedback und konnten interessante Gespräche mit den Leuten führen“, so Tim Richter abschließend.


Foto und Text: Philipp Falkenhagen