Eine Reise durch die Geschichte und Sprache

da6dbbaa-e5cb-4e69-ae33-cd083a84e5a9
Gruppenbild der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler in Frankreich.

Elf Schülerinnen und Schüler der zehnten Klasse unseres Gymnasiums besuchten Mitte November unsere Partnerschule Lycée Antoine Bourdelle in Montauban, in der Nähe von Toulouse. „Schon seit 2012 veranstalten wir alle zwei Jahre diese Fahrt nach Frankreich“, berichtet Christian Waldmann, Französischlehrer unserer Schule und Organisator der Fahrt. „Jeder kann daran teilnehmen, es ist nicht zwingend notwendig im Französischkurs zu sein.“
Nach einem entspannten Flug wurden gleich am Flughafen die Perleberger Schüler von ihren Gastfamilien freundlich in Empfang genommen. Es folgte eine Woche mit zahlreichen spannenden Programmpunkten und Highlights. In Montauban nahm sich sogar der Perfector sowie ein Vertreter des Zentralstaates und der Bürgermeister Zeit, die Perleberger in Empfang zu nehmen.

920bad88-d111-41ac-9998-f60f4f0676e4
Kuriositäten in dem Kriegsdorf Oradour-sur-Glane.

In der Woche besuchten die Schüler mit ihren französischen Gastgeschwistern aus der zwölften Klasse unter anderem das Kriegsdorf Oradour-sur-Glane, das in der NS-Zeit zerstört wurde. Außerdem besuchten sie das Werk vom Flugzeugbauer Airbus in Toulouse. Des Weiteren haben die Schülerinnen und Schüler auf den städtischen Friedhof ein Gedenkstopp eingelegt, wo gefallene deutsche Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg begraben liegen. Dort wurden mehrere Vorträge gehalten, Hymnen musikalisch vorgetragen und Blumen niedergelegt.
Zudem bekamen die Perleberger Gymnasiasten die Möglichkeit in den dortigen Schulalltag, Unterricht und in die Lebensweise einen Einblick zu erhalten. Auch die eine oder andere Stadtbesichtigung wurde mit eingeplant.
Am Ende der Woche gab es ein weiteres Highlight: Eine Disco mit den Gastgeschwistern, die den Zusammenhalt und die entstandene Freundschaft nochmals stärkte.

31eb762d-b843-4dd2-9fbd-6ff4511e8c16
Gedenkstopp auf dem städtischen Friedhof.

„Es war für mich eine interessante Erfahrung in Frankreich die Traditionen und Lebensweisen kennenzulernen. Alle waren so offen und herzlich“, berichtet Lise Bottas „Immer wieder gerne würde ich mit nach Frankreich fahren.“
Auch Lena Meinert ist von der Fahrt begeistert: „Es war eine coole Erfahrung und ich freue mich sehr, diese netten Leute kennengelernt zu haben. Vom Empfang bis zum Abschied, man hat sich nie alleine gefühlt.“
„Für mich war die Fahrt in vielerlei Hinsicht hilfreich und sinnvoll. Ich habe viel gelernt und mich in meinen Sprachkenntnissen stark verbessert“, betont Joshua Preetz. „Alle waren sehr nett.“
„Dieser Austausch bildet in allen Bereichen. Nicht nur auf sprachlicher Ebene, sondern wir leisten ebenso historische Gedenkarbeit“, so Herr Waldmann weiter. „Vom 21. bis 29. Januar kommen die französischen Schüler zu uns nach Perleberg.“

90ab49e6-b522-4b3c-9136-926e5de403b0

2052f383-c13e-443d-bc65-d17f0f6a1657
Ein Buch mit interessanten Informationen rund um die Geschichte der Stadt Montauban. Ein Geschenk von der Bürgermeisterin an unserern Lehrer Herr Waldmann.

07e1260c-f90b-43f9-9474-421083531e52


Fotos: privat
Text: Marcus J. Pfeiffer