Besuch von der Bundeswehr

DSC01379
Das „InfoMobil“ der Bundeswehr am Perleberger Gymnasium.

Am gestrigen Mittwoch machte das „InfoMobil“ der Bundeswehr Station an unserem Gymnasium. Bereits Ende Januar bekamen die Schülerinnen und Schüler des elften Jahrgangs bei der Berufsmesse die Möglichkeit, mit unterschiedlichen Unternehmen ins Gespräch zu kommen. Gestern konnten sich schließlich alle interessierten Gymnasiasten der Jahrgangsstufe zehn und elf bei der Bundeswehr informieren.
„Regelmäßig sind wir mit unserem Mobil in Nordbrandenburg unterwegs“, berichtet Oberleutnant zur See Michel Stahr. „Dort informieren wir die jungen Leute über die verschiedenen Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten bei der Bundeswehr. Zu unseren Aufgaben gehört ebenfalls eine Begleitung bis hin zu dem Bewerbungsverfahren und darüber hinaus.“ Zurzeit bietet die Bundeswehr bis zu 27 Masterstudiengänge und 50 Ausbildungsberufe an.

DSC01389
Intressierte Gymnasiasten infomieren sich bei der Bundeswehr über all ihre beruflichen Möglichkeiten

Diese reichen von Berufskaufmann/-frau und Elektroniker/-in bis hin zu Medizinstudiums. Außerdem sind Praktika und Schnuppertage möglich.
„Ich bin sehr daran interessiert, nach meinem Abitur eventuell zur Bundeswehr zu gehen“, berichtet der Elftklässler Hendrik Imm. „Mich reizt es etwas Neues zu erleben, vielleicht im Ausland tätig zu sein. Am liebsten möchte ich zur Marine.“ Auch Ricardo Grimm aus der elften Klasse ist daran interessiert, dort vielleicht später zu arbeiten: „Ich kann mir gut vorstellen nach der Schule zur Bundeswehr zu gehen, doch auch die Polizei kann ich mir als Arbeitgeber gut vorstellen“.

DSC01397
Schüler im Gespräch mit Obersleutnant zur See Michel Stahr.

Fotos und Text: Marcus J. Pfeiffer